Mittwoch, 27. November 2013

„Und es hat wieder mal XING gemacht…“


Am 21.11.13 hat es wieder mal bei mir „XING gemacht“: Ich war zu Gast bei der XING AG in Hamburg.

Bereits in der Vergangenheit hatte ich einige "XING-Erlebnisse". So wurde mir im Frühjahr 2013 aufgrund meiner Networking-Aktivitäten, vor allem als Moderator in der XING-Gruppe "BPM-Club", ein neuer Job angeboten. Link zum XING-Beitrag "Völlig losgelöst".

Vor einiger Zeit wurde in der XING-Community zum Test eines in Entwicklung befindlichen Produktes aufgerufen. Da am 21.11.13 ein BPM-Club-Treffen in Hamburg stattfinden sollte, war dies der perfekte Termin für einen ca. einstündigen Test im UX Lab der XING AG.

Es war für mich ein besonderes XING-Erlebnis, „in den heiligen Hallen“ zu sein und beim Testen unterstützen zu können. Ja, bei der XING AG werden vor dem Go-Live eines Produktes User-Tests durchgeführt :-) 


Wie ich mittlerweile vom Testmanager erfahren habe, konnten bereits ein paar Bugs gefixt werden. Das freut mich sehr!


Im UX Lab (User Experience Lab) mit dem Testteam.

Schon vor dem Test wurde ich von Heike Siemer, eine der Community-Managerinnen der XING AG, auf einen Plausch beim Kaffee eingeladen. 

Was in meiner Erinnerung bleiben wird, ist die sehr freundliche Atmosphäre, mit der man mir begegnet ist. Ich wurde sehr herzlich von allen anwesenden Community-Managern begrüßt. Diese Gelegenheit konnte ich mir nicht nehmen lassen, und so habe ich nun ein Gruppenbild im Kasten.




 











Gruppenfoto mit allen Community-Managern.
 
Dieser Besuch war für mich das vierte Mal, dass es „XING gemacht“ hatte.
 

Danach hatte ich noch Joachim Rumohr getroffen, der XING-Trainer, bei dem ich im Oktober 2007 ein XING-Seminar besucht hatte.














Mit Joachim Rumohr vor dem Motel One am Michel.


Mit dem BPM-Club Treffen am Abend endete dieser fulminatne Net(t)working-Tag!

1 Kommentar:

  1. Moin Herr Urbaniak,

    dass Ihr Hamburg-Trip eindrucksvoll war ist doch klare: Hey, Sie waren in H-A-M-B-U-R-G!

    Selbst das Motel One (wohnt da Joachim Rumohr?) ist dort noch sympathischer, strahlender, eben hamburgischer.

    Deshalb bin ich auch nicht sicher, ob all das Wunderbare, das Sie berichten nun an XING oder nicht primär an Hamburg liegt. Ich vermute ja Letzteres. Und deshalb beneide ich Sie auch um Ihren Ausflug.

    Beste Grüsse von einem Hamburger in der Schweizer Diaspora
    Dieter-Michael Last

    PS
    Haben Sie Eisenbahnfan wenigstens die Wahnsinns-Modellanlage in der Speicherstadt besucht?

    AntwortenLöschen